Ohrloch durchgerissen, was tun?

Ohrschmuck trägt maßgeblich zur Attraktivität eines Menschen bei. Doch was kann man tun, wenn das Ohrloch gerissen ist? Schöne Ohren und tolle Ohrringe verleihen eine besondere Attraktivität und tragen zu gutem Aussehen maßgeblich bei. Wenn jedoch die Ohrläppchen ausgefranst oder ausgerissen sind, kann dies das eigene Wohlfühlen stark beeinträchtigen. Ohrlöcher können durch zu schwere Ohrringe ausleiern oder sogar einreißen.Besonders häufig findet man eingerissene Ohrlöcher bei geweiteten Ohrlöchern, den sogenannten Flesh Tunnel. Sie wurden ursprünglich von afrikanischen Völkern getragen, bis der Trend auch zu uns rüber schwappte.

Für einen Flesh Tunnel wird zunächst ein herkömmliches Ohrloch gestochen. Dieses Loch wird dann mit einem speziellen Dehnwerkzeug gedehnt, bis es die gewünschte Größe erreicht hat. Beim Dehnen ist Vorsicht geboten, denn es kann schnell passieren, dass das Ohrloch einreißt. Dies geschieht besonders häufig beim Überdehnen. Um Verformungen, Entzündungen oder das Einreißen des Ohrlochs zu vermeiden, sollte man unbedingt zum Dehnen einen erfahrenen Piercer befragen oder das Dehnen gleich ihm überlassen.

Seit einiger Zeit ist in England ein Gegentrend zu beobachten und viele wünschen sich vermehrt ihr altes Ohrläppchen zurück. Jedoch ist es gar nicht so einfach, die riesigen Löcher im Ohrläppchen wieder verschwinden zu lassen. Wer einen Flesh Tunnel wieder loswerden möchte, sollte dies grundsätzlich von einem plastischen Chirurgen machen lassen. Die Kosten für diesen Eingriff liegen bei ca. 500 Euro für beide Ohren. Auch Piercingstudios bieten das Zunähen der Flesh Tunnel deutlich günstiger an, doch ist es trotzdem ratsam die 500 Euro in einen Plastischen Chirurg zu investieren, da dieser die vollständige Rekonstruktion des Ohrläppchens gewährleisten kann.

Für diesen Eingriff ist die Entnahme von ausgeleierten Teilen des Ohrläppchens notwendig. Auch müssen neue offenen Hautflächen geschaffen werden, damit die verbliebenen Teile des Ohrläppchens wieder zusammenwachsen können. Dies wird auch bei gerissenen Ohrläppchen durchgeführt. Grundsätzlich kann dies aber nur dann gemacht werden, wenn die gedehnten Teile des Ohrläppchens noch durchblutet sind und das Gewebe intakt ist. Ist dies nicht der Fall, muss aus einer anderen Körperstelle wie beispielsweise der Halsgrube Gewebe entnommen werden und an das Ohrläppchen transplantiert werden. Eine kleine Narbe wird von dem Eingriff zurückbleiben, die aber nach einigen Jahren kaum noch sichtbar ist.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?