Mein erstes Piercing – Meine große Liebe

Es war Freitagnachmittag und Anna ging gut gelaunt durch die Fußgängerzone und war auf dem Weg in den Piercing Laden. Voller Vorfreude auf ihr neues Piercing öffnete sie die Tür des Ladens und stieß mit voller Wucht mit einem ziemlich gutaussehenden Typen zusammen. “Kannst du nicht aufpassen?” Anna rieb sich die schmerzende Stelle am Kopf und sah hinauf und schaute in die wohl schönsten blauen Augen, die sie je gesehen hatte. Sie gehörten zu Tim, der sich gerade wegen eines Piercings hatte beraten lassen. “Oh sorry, das war keine Absicht, hast du dir sehr weh getan,” fragte Tim besorgt und warf einen prüfenden Blick auf die kleine rote Stelle an Annas Stirn. “Es wird wohl eine kleine Beule geben,” überlegte Anna.

Tim war es sehr unangenehm und fragte Anna, ob er sie als Wiedergutmachung zu einem Café einladen dürfe. Anna willigte ein und sagte: “Ich habe hier jetzt einen Termin zum Piercing stechen. Wir können uns aber danach gern auf einen Café treffen.” Tim freute sich und gab Anna seine Handynummer. “Ich hab noch ein paar Sachen zu erledigen, ruf mich einfach kurz an, wenn du fertig bist.” Anna nickte, nahm den Zettel mit der Nummer und ging in den Laden. Endlich würde ihr Traum von einem Piercing an ihrer linken Augenbraue wahr werden, doch sie war noch ganz aufgewühlt vom Zusammenstoß mit Tim. Seine blauen Augen ließen sie nicht mehr los.

Kurze Zeit später war Anna stolze Besitzerin eines neuen Piercings und verließ glücklich den Laden. Ihr Herz pochte als sie Tims Nummer wählte. 10 Minuten später trafen sich die beiden im Eiscafé um die Ecke. Auch Anna hatte bei Tim Eindruck hinterlassen. Er war gespannt darauf sie kennenzulernen. Die beiden bestellten sich einen Café und unterhielten sich. Tim bestaunte Annas neues Piercing, was ihm sehr gefiel. Er mochte individuelle Frauen und je länger er sich mit Anna unterhielt, desto mehr gefiel sie ihm. Ihr Lächeln hatte ihn verzaubert. Anna ging es genauso. Sie war fasziniert von Tims blauen Augen und seinem Humor. Sie lachten viel und bestellten sich ein Getränk nach dem anderen. Mittlerweile war es schon sehr spät geworden. Die Fußgängerzone leerte sich nach und nach und der Cafébesitzer räumte die Stühle rein. Anna und Tim mussten gehen und beschlossen sich beim Kiosk ein Bier zu kaufen und sich noch ein wenig auf die Parkbank zu setzen, denn sie wollten beide noch nicht nach Hause gehen. Zu schön war ihre Begegnung.

Kurz nach Mitternacht musste Anna gehen, denn die letzte U-Bahn fuhr. Anna und Tim verabredeten sich für den nächsten Tag in der Stadt, denn Tim hatte einen Termin zum Piercing Stechen vereinbart. Anschließend hatten die beiden vor, sich einen Film im Kino anzusehen. Tim brachte Anna zur U-Bahnstation und dann trennten sich ihre Wege. Zum Abschied gab er ihr einen Kuss auf die Wange. In Annas Bauch tanzten viele Schmetterlinge umher. Sie hatte sich Hals über Kopf in Tim verliebt und konnte es gar nicht erwarten, ihn wieder zu sehen. Auch Tim freute sich sehr auf den morgigen Tag. Er würde Anna wiedersehen und ihr gleich sein neues Piercing präsentieren. Bei dem Gedanken an Anna schlug sein Herz schneller. Gut gelaunt ging er nach Hause. Beide wussten, dass dies der Beginn einer wundervollen Zeit sein würde.