Bauchnabelpiercing – Alles was du wissen solltest

Das Bauchnabelpiercing gehört zu den beliebtesten Piercingarten überhaupt und viele Frauen tragen es, um den Bauchnabel schön in Szene zu setzen und zu betonen. Doch wie verhält es sich während einer Schwangerschaft? Die Antwort auf diese Frage, wie auch interessante Informationen zum Stechen eines Bauchnabelpiercings und zur richtigen Pflege bekommst Du hier.

Dein Bauchnabelpiercing kann oberhalb oder unterhalb des Bauchnabels sitzen, denn es wird in der Regel vertikal in die Bauchfalte um den Nabel gestochen. Vor dem Piercen solltest Du Dir Gedanken machen, ob Du in ein Piercingstudio oder zu einem Arzt gehen möchtest. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Ein Arzt hat die Möglichkeit, Dir eine Betäubung zu geben, jedoch kennt er sich nicht so gut mit dem Stechen eines Piercings aus und kann demnach nicht so gut auf Deine Wünsche eingehen. Möchtest Du Dein Piercing in einem Piercingstudio stechen lassen, solltest Du unbedingt darauf achten, dass es dort sauber und steril ist. Das Stechen sollte im Liegen durchgeführt werden. Zum einen ist die Haut dann entspannter und Du beugst außerdem Kreislaufproblemen vor. Beim Stechen muss darauf geachtet werden, dass alles gut desinfiziert wird und das Piercing nicht zu tief im Bauchnabel gestochen wird, da es hier zu Problemen beim Verheilen kommen kann. Wie bei den meisten anderen Piercings auch wird beim Bauchnabelpiercing stechen zuerst die Eintrittsstelle, wie auch die Austrittsstelle markiert und mit einer Klemme fixiert, sodass das Bindegewebe nicht verrutschen kann. Durchstochen wird das Gewebe nun mit einem Plastikschlauch. Die Stahlkanüle wird entfernt und das Piercing in die Plastikhülle eingelegt. Wird nun die Hülle herausgezogen, platziert der Piercer das Bauchnabelpiercing in der Hautfalte. Wie schmerzhaft das Bauchnabelpiercing stechen ist, empfindet jeder Mensch etwas anders, in der Regel spürst Du den Durchstich und empfindest ihn wahrscheinlich als unangenehm.

Da der Bauch eine sehr beanspruchte Stelle des Körpers ist und dort die Kleidung anliegt und reibt, verheilt das Bauchnabelpiercing schlechter als andere Piercings. In der Regel spricht man von einer Abheilzeit von 6 Wochen bis zu 4 Monaten, in Extremfällen dauert die Heilung bis zu einem Jahr. Damit das Piercing schnell verheilt, sollte es direkt nach dem Stechen mit einem sterilen Verband oder einem Pflaster abgedeckt werden. Nun solltest Du es zwei- bis dreimal am Tag desinfizieren und ab und zu bewegen. Während der ersten Wochen solltest Du auf das Schwimmbad, die Badewanne, Sport und Solarium verzichten. Auch scheuernde Kleidung sollte besser vermieden werden. Ist das Piercing verheilt, reicht Deine normale Körperhygiene aus, damit es sich nicht mehr entzündet.

Die Frage danach, ob Du während der Schwangerschaft ein Bauchnabelpiercing tragen kannst, kann ganz klar mit Ja beantwortet werden. Generell wird allerdings dazu geraten, das Piercing in den letzten Wochen der Schwangerschaft zu entfernen, da es nicht mit dem Bauch mit wächst und die Gefahr besteht, dass das Loch reißt. Außerdem können sich durch die hormonellen Veränderungen Entzündungen bilden und Allergien hervor gerufen werden. Möglich ist ebenfalls, dass das Piercing beim Ultraschall stört und Dein Arzt Dich bitten wird, es heraus zu nehmen. Aber keine Angst, Dein Loch für das Bauchnabelpiercing wächst so schnell nicht zu. Falls es sich doch etwas verengt, kann es Dein Piercer nach der Schwangerschaft problemlos wieder dehnen. Solltest Du in der Schwangerschaft absolut nicht auf Dein Bauchnabelpiercing verzichten können, kannst Du Dir mit einem speziellen Schwangerschaftspiercing abhelfen. Diese Piercings bestehen aus Kunststoff und sind besonders biegsam. Außerdem rufen sie keine Allergien hervor und sind nicht schädlich. Wie Du siehst, sollte auch die Entscheidung für oder gegen ein Bauchnabelpiercing gut abgewägt werden. So ein Piercing ist zwar sehr schön anzusehen, dafür musst Du aber in der ersten Zeit auch auf Einiges verzichten und das Piercing regelmäßig pflegen.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?